PLEX

Zurück

FLUGHAFENREGION NEUBRANDENBURG

Flughäfen gibt es viele, freie Gewerbeflächen an voll funktionsfähigen Flughäfen in privilegierter Lage sind indes deutlich rarer. 
Es ist alles eine Frage der Vermarktung. Auf der Basis einer fundierten Ansiedlungsstudie entsteht das Branding für die Flughafenregion Neubrandenburg. Alle notwendigen Instrumente und Medien zur gezielten Ansprache der potenziellen Interessenten hat PLEX entwickelt, zusammen mit einem Vermarktungskonzept für die renommierten Projektentwickler Drees & Sommer.
Auf der Achse zwischen Stettin, Hamburg und Berlin liegt der Flughafen Neubrandenburg-Trollenhagen an der A 20 in direkter Anbindung an Fährverbindungen nach Skandinavien. Sechs Investitionsfelder in variabler Größe stehen bereit – teilweise zur sofortigen Nutzung. Durch die attraktive Lage direkt an einem Flughafen mit Verkehrsgenehmigung sind insbesondere Investoren aus dem Luft- und Raumfahrtcluster angesprochen. 
In Mecklenburg-Vorpommern waren schon immer Pioniere der Luft- und Raumfahrt zu Hause. In Anklam, nicht weit von Neubrandenburg, legte Otto Lilienthal ab 1891 mit seinen Gleitflügen den Grundstein für die Luftfahrt. In Rostock gelang 1939 der weltweit erste Flug eines Strahlflugzeugs. Die Orte Rechlin und Peenemünde, obwohl historisch belastet, stehen wissenschaftlich-technisch für entscheidende Fortschritte in der Luft- und Raumfahrt. 
Ready for take-off!

.... zur Website flughafenregion-neubrandenburg.de