GASAG

Interior Branding

Wie wir die Marke GASAG in den Raum bringen

Die GASAG AG ist der Hauptenergielieferant in Berlin und Brandenburg einer der größten Arbeitgeber in der Region. Als GASAG plante, ihre neue Unternehmenszentrale auf dem EUREF-Campus in Berlin zu beziehen, erhielten wir den Auftrag, die Marke GASAG für alle Mitarbeiter:innen und Besucher:innen im Raum erlebbar zu machen. Sowohl intern als auch extern sollte die Marke und alles, wofür sie steht, spürbar werden und auf authentische und sympathische Weise den Arbeitsalltag begleiten. 

Wir ergriffen die Chance, die Markenelemente der GASAG in verschiedenen Bereichen anzuwenden. Wir nahmen sie auseinander und setzten sie neu wieder zusammen, entwickelten innovative Möglichkeiten, sie zu nutzen, und hatten dabei immer die Marke und ihre Botschaften im Blick. 

Im Foyer: Marke, wohin das Auge reicht

Das Foyer ist die räumliche Visitenkarte der Marke GASAG; Hier beginnen Mitarbeiter:innen den Arbeitstag und Besucher:innen betreten die Markenwelt zum ersten Mal. Nur in den Räumen des Headquarters ist die Marke ohne Kompromisse räumlich zu erleben und präsentiert sich bereits von außen auf der gestalteten Glasfassade als Gastgeberin. Der erste Schritt hinein, ist der erste Schritt in die Markenwelt und besonders im Foyer vordergründig, denn im Gegensatz zu den Büroräumen, die weitgehend von Mitarbeiterr:innen genutzt werden, ist das Foyer als öffentlicher Raum ein begehbares Schaufenster der Marke GASAG. Wir legten daher einen besonderen Fokus auf den Eingangsbereich und ließen die Marke auf Wänden, Möbeln und Beschilderungen sprechen.

Wir haben Materialien, Formen und Farben vom Erscheinungsbild der Marke abgeleitet und aus dem zweidimensionalen Corporate Design und dem Logo der GASAG AG eine räumliche Entsprechung entwickelt.
Eine neuartige Dreiecksstruktur, die mit der Bildmarke verwandt ist, ergibt einen dynamischen Baukasten, den wir vielfältig nutzen können. Wir spielen mit den Licht- und Schatteneffekten der dreidimensionalen Markengrafik und schaffen ein spannendes Erlebnis

Leitsystem: die Marke führt durch das Gebäude

Das Leitsystem begrüßt alle Besucher direkt im Foyer und findet sich auf allen Etagen in unterschiedlichen Formaten und Formen wieder. Beim Suchen und Begehen der Räume fällt der Blick immer wieder auf die anleitende Beschilderung. Auch hier lassen wir die Marke als Gastgeberin auftreten und gestalten das Leitsystem bewusst mit den Corporate Design Elementen von GASAG. Wir arbeiten mit der Dreiecksstruktur und der Farbwelt und interpretieren sie, um sie für ihre Aufgabe passend zu machen. Es entsteht ein grafisches System, das den Raum und die Dreidimensionalität zitiert, denn die Höhe der Etagen lässt sich in der Gestaltung erkennen.

Zusätzlich haben wir für eine barrierefreie Orientierung und Kennzeichnung von Bereichen und Räumen ein Piktogramm-Set entwickelt.

Das Leitsystem besteht aus: Etagenplan, Etagenennzeichnung im Treppenhaus, Etagenschilder in der Bürofläche und Raumbeschilderung.

Das Treppenhaus: eine Reise durch die Geschichte der GASAG

Der Weg zu Fuß durch das Treppenhaus sollte besonders interessant werden; denn ohnehin schon anstrengend genug, soll der Aufstieg Spaß machen. Wir gestalteten daher Storytafeln, auf welchen die Historie der GASAG erzählt wird. Bild und Text vermitteln Neues und lassen die Tafeln als Verweilorte fungieren, um eine kleine Pause zwischen den Etagen einzulegen.

Das Workcafé: Logos aus Porzellan von KPM

Das Café ist Teil der Lobby und lädt dazu ein, etwas mehr über die GASAG AG zu erzählen. Wir entwickelten daher eine Wandbespielung, auf der die Historie der Logos von Beginn bis heute zu sehen ist. 
Als Berliner Traditionsunternehmen ist ein zentraler Bestandteil der GASAG-DNA die Stadt Berlin. Um diesen Markenwert geschickt verpackt zu erzählen, entstanden die Logos in Kooperation mit einem weiteren Berliner Traditionsunternehmen, der Königlichen Porzellanmanufaktur KPM, weltweit bekannt und geschätzt für ihre Porzellane aus Handarbeit. So werden auch die Logos der Caféwand als Einzelanfertigungen aus Porzellan gefertigt.